Sie sind dabei, die Femibion-Website zu verlassen und werden auf eine externe Lieferanten- / Partner-Website weitergeleitet. Möchten Sie fortfahren?

FEMIBION has developed supplements for the special phases of pregnancy, from before conceiving to the end of breastfeeding. FEMIBION food supplements provide well chosen nutrients that, used as a complement to a balanced and varied diet, can support the mom and the baby during this special and exciting time.

Alpujarra in Granada, Spanien

Bereits vor Urzeiten war es bei den Sioux-Indianern und anderen Stämmen üblich, ein bestimmtes Reinigungsritual durchzuführen, bevor man sich der Familienplanung widmete. Einen Monat danach begab man sich dann an einen besonderen Ort, um sich näher zu kommen und aus der Planung Taten werden zu lassen.

Dabei ließ sich das Paar von der Natur leiten – von der Erde, dem Himmel und den Pflanzen ringsherum. Erst wenn der perfekte Platz für die Zweisamkeit gefunden war, setzte sich das Paar einander gegenüber. Dann baten beide ihren inneren Geist, sie bei dem Vorhaben zu unterstützen. Als sich ihre Körper dann vereinten, riefen sie die große Mutter Erde und den Geist der Einheit. Nach dem sich das Paar geliebt hatte, verblieben sie noch mindestens einen Tag lang an ihrem besonderen Ort. Harmonisch verbrachten sie die gemeinsame Zeit in Gedenken an die Geister der großen Mutter Erde und des großen Vaters Himmel.

Findest du nicht auch, dass eine Empfängnis im absoluten Einklang mit der Natur und an einem ganz besonderen Ort ein solches Erlebnis unvergesslich werden lässt? In Spanien gibt es einen solch besonderen Ort – einen wunderschönen, stillen, reinen und magischen Ort, an dem man sich der Natur ganz nah fühlt. Einige nennen diesen Ort auch das Klein-Tibet von Granada, denn er spendet Trost, lädt zum Meditieren ein und wird von Buddhisten sowie Schriftstellern sowie romantischen Reisenden aufgesucht.

Die Berge, das Wasser und die Sonne haben Rat gehalten und beschlossen, die einzigartige Region südlich der Sierra Nevada zu schaffen. Der Mensch kam erst später dazu. In perfekter Harmonie mit der Natur besiedelte er dieses Gebirge mit kleinen weißen Dörfern – darunter ein für mich ganz besonderer Ort: La Alpujarra. Für mich ist Alpujarra das perfekte Refugium für Menschen, die auf der Suche nach der verlorenen Harmonie, ihrem Gleichgewicht und ihrer Verbindung zu sich selbst sind.

Neben der Baleareninsel Formentera ist La Alpujarra einer der magischsten und spirituellsten Orte in Spanien, wenn nicht sogar in ganz Europa. Es ist der ideale Ort für Stadtmenschen, die aus ihrer hektischen Routine ausbrechen wollen und nach einer erholsamen Auszeit suchen. Und warum nicht auch, um schwanger zu werden?

Anreise

Alpujarra befindet sich an den südlichen Ausläufern der Sierra Nevada. Eine Anreise ist von Almería und von Granada möglich. Mit einem Mietwagen sind die weißen Dörfer der Region gut zu erreichen.

Unterkünfte

Es gibt verschiedene Unterkünfte – entweder ihr bucht euch in einem der Hotels ein, oder ihr mietet ein Zimmer in einem der für diese Region typischen „Alpujarreño“-Hostels. Einfach und preisgünstig ist auch die Variante, sich vor Ort ein Haus oder Apartment zu mieten.

Empfehlen kann ich euch die besonders schönen Dörfer Pampaneira, Capileira, Bubión und Trevélez. Letzteres gilt auch als das höchstgelegene Dorf Spaniens.

Trevélez erhebt sich auf über 1600 Metern über dem Meeresspiegel. Es mag zwar unvorstellbar klingen, aber Trevélez ist nicht nur bewohnt, sondern strotzt nur so vor Leidenschaft in einem Land, das an die Unendlichkeit grenzt. Ist es nicht ein tolles Gefühl, sich zwischen Himmel und Erde wiederzufinden, vor den Toren der Göttertempel? Selbst an der Einfahrt nach Trevélez warnt ein großes Schild Besucher davor, dass sie sich hier höchstwahrscheinlich den Kopf am Himmel stoßen werden.

Ein weiterer Ort des Friedens und der Gelassenheit – ein wahrer Himmel auf Erden – ist Alcazaba in Busquistar, das sich in die Berge von Alpujarra schmiegt.  Hier haben wir ebenfalls einige wunderschöne Tage verlebt.

In der Region werden übrigens alle Sinne angesprochen – auch euer Geschmack! Dafür sorgt eine Vielzahl lokaler Speisen und Gerichte. Ihr solltet auf jeden Fall den berühmten „Jamón“, eine Art geräucherten Schinken, der die spanische geschützte Ursprungsbezeichnung trägt, probieren. Empfehlenswert ist auch der typische Alpujarreño-Teller mit hausgemachten Würstchen.

Sehenswürdigkeiten

Alpujarra lädt zum Ruhen, Entspannen und Genießen ein. Wie ein Schleier legt sich das strahlend helle Licht sanft über das sattgrüne Tal. In den weißen Dörfern werden euch die majestätischen Alpujarreña-Häuser mit ihren Schornsteinen begeistern – sie sehen aus, als würden sie Hüte tragen! Gebaut auf sandigem, ebenen Boden, mit blumengeschmückten Balkonen und weiß getünchten Wänden und den als „Tinaos“ bekannten Durchgängen.

Wer lieber die Natur genießen möchte, sollte einen Ausflug in die Berge machen. Dort könnt ihr entlang der Flüsse Reiten lernen, auf die Spitze des Mulhacen klettern, die sieben Seen besuchen oder auf einem der Berggipfel einen Blick auf Afrika werfen (oder nach den Sternen greifen).

Auch sollte ihr euch die Pórtugos Fuente Agria nicht entgehen lassen, eine für ihre Heilkräfte bekannte Quelle, die auch optisch einiges zu bieten hat. Oder die Lanjarón Spa, einen wundervollen Ort zum Entspannen im Thermalbecken.

Hätten die Sioux-Indianer in Spanien gelebt, wären sie sicher nach Alpujarra gereist, um ein Kind zu zeugen. Doch erst wer hier gewesen ist, versteht, warum dieser Ort so magisch und verzaubernd ist. 

...

Von Aguamarina (Spanien)

www.demicasaalmundo.com/blog

Aguamarina wurde 1981 auf Mallorca geboren. Sie hat Psychologie an der Balearic Islands Universität studiert und hat ein Lehramts-Diplom in Sprache und Gehör der Universität zu Salamanca. Sie arbeitet in der Öffentlichkeitsbildung und war bis vor Kurzem auch als Beraterin tätig. Sie wollte sich jedoch neu orientieren und hat sich daher entschlossen, eine neue berufliche Laufbahn einzuschlagen. Das führte dazu, dass sie Bloggerin und Künstlerin wurde. Sie ist Mutter der 5-jährigen Sunflower, bereist mit Felipe die Welt und sie leben mal hier und mal dort. Das Muttersein, die Erziehung und die respektvolle und bewusste Ausbildung sind Themen, die ihr besonders am Herzen liegen und die sie fördern und weitergeben möchte. Aguamarina ist die Gründerin des Blogs www.demicasaalmundo.com/blog Hier teilt sie jede Woche ihre Kreativität, Erfahrungen und persönlichen Ansichten.