Sie sind dabei, die Femibion-Website zu verlassen und werden auf eine externe Lieferanten- / Partner-Website weitergeleitet. Möchten Sie fortfahren?

FEMIBION has developed supplements for the special phases of pregnancy, from before conceiving to the end of breastfeeding. FEMIBION food supplements provide well chosen nutrients that, used as a complement to a balanced and varied diet, can support the mom and the baby during this special and exciting time.

Diese Rechte hast du in Mutterschutz und Elternkarenz

Du bist schwanger – herzlichen Glückwunsch und willkommen in dieser neuen, aufregenden Phase deines Lebens. Ein Baby verändert alles, deswegen ist es kein Wunder, dass du dir Gedanken machst, wie es wohl auf der Arbeit für dich weitergeht. Glücklicherweise sind deine Rechte am Arbeitsplatz gesetzlich genau geregelt, so dass sichergestellt ist, dass du Zeit hast dich auf deine Mutterschaft vorzubereiten und dich an deine neue Situation als Mama zu gewöhnen.*

Deine Rechte

Während deiner Schwangerschaft und bis vier Monate nach der Geburt genießt du Kündigungsschutz, solange du deinen Arbeitgeber ordnungsgemäß über deine Schwangerschaft und den errechneten Geburtstermin informiert hast.

Es gibt strenge Regelungen, die deine Gesundheit und Sicherheit während der Schwangerschaft schützen. Du darfst weder schwer heben noch Kontakt zu gefährlichen Substanzen haben. Darüber hinaus muss dein Arbeitgeber dafür sorgen, dass im Pausenraum ein gemütlicher Stuhl steht, in dem du dich zurücklehnen und ausruhen kannst. Des Weiteren sind Überstunden und verlängerte Schichten nun für dich tabu. Der Arbeitgeber ist angehalten, dir flexible Arbeitszeiten zu ermöglichen, um Stress zu reduzieren.

Mutterschutz

Du hast du in den letzten acht Wochen vor der Geburt sowie acht Wochen, nach Früh- und Mehrlingsgeburten bzw. bei einem Kaiserschnitt zwölf Wochen, nach der Geburt Anspruch auf eine Schutzfrist. Das bedeutet, dass du in dieser Zeit nicht beschäftigt werden darfst.

Elternkarenz

Die rechtlichen Bestimmungen in Österreich gewähren euch große Flexibilität bei der Beantwortung der Frage, wieviel Zeit ihr euch nach der Geburt frei nehmt. Am besten macht ihr euch frühzeitig darüber Gedanken, wie ihr euch organisieren wollt.

Du hast Anspruch auf Karenz bis zum Ablauf des zweiten Lebensjahres (Tag vor dem zweiten Geburtstag) des Kindes. Du und dein Partner können entweder nacheinander oder gleichzeitig Elternkarenz nehmen. Während dieser Zeit dürft ihr einer geringfügigen Tätigkeit nachgehen, dessen Entgelt die monatliche Geringfügigkeitsgrenze nicht überschreitet.

Es besteht die Möglichkeit die Karenz zwischen den Eltern zweimal zu teilen. So sind insgesamt drei Karenzteile zulässig (zB Mutter/Vater/Mutter), wobei jeder Teil mindestens zwei Monate dauern muss.

Deine Pflichten

Um deine Rechte voll in Anspruch nehmen zu können, musst du deinen Arbeitgeber wissen lassen, dass du schwanger bist und wann der errechnete Geburtstermin ist. Am besten ist es, dies schriftlich zu tun.

Um deine Rechte voll in Anspruch nehmen zu können, musst du deinen Arbeitgeber wissen lassen, dass du schwanger bist und wann der errechnete Geburtstermin ist. Am besten ist es, dies schriftlich zu tun. Auf Verlangen bist du auch verpflichtet deinem Arbeitgeber eine Bescheinigung über das Bestehen der Schwangerschaft und den voraussichtlichen Geburtstermin vorzulegen.

*Bitte habe Verständnis, dass wir nicht immer in allen Punkten stets alle aktuell rechtlichen Informationen abbilden können, diese findest du immer auf den staatlichen Internetseiten wie zum Beispiel http://www.help.gv.at